allgaeu bikers mtb woman fahrtechnik training

FAQ - Allgemeine Fragen

für das Mountainbiken im Allgäu

Hier versuchen wir euch das Mountainbiken etwas näher zu bringen. Wenn nicht alle Fragen beantwortet werden, zögert bitte nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Frage: Wie läuft so eine Tour mit euch ab?
Antwort: Wir treffen uns mit euch an einem ausgemachten Platz. Dann führen wir mit euch und den anderen Teilnehmern eine Besprechung durch und nach dem Bike Check geht es direkt mit der eigentlichen Tour los.

Frage: Ist so eine Tour anstrengend?
Antwort: Es gibt verschiedene Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Bedenkt aber, egal was ihr bei uns bucht (außer locker am Alpsee zu radeln), dass Mountainbiken ein Sport ist, der eine gewisse Grundkondition voraussetzt. Egal ob Technik Training, Halbtagestouren und Tagestouren, alle diese Touren sind zu einem gewissen Grad mit Anstrengung verbunden. Es geht ja auch mal den Berg nach oben :-).

Frage: Wie sieht es mit Klickpedalen aus?
Antwort: Wir empfehlen für unserer Technikkurse keine Klickpedale zu verwenden, sondern nach Möglichkeit andere Pedale zu montieren. Da wir hier viele Gleichgewichts-Übungen machen, sind normale Pedale praktischer.

Frage: Werde ich beim Biken schmutzig?
Antwort: In der Tat ist das eine lustige Frage, aber die Erfahrung hat immer wieder gezeigt, dass Personen hierher kommen und meinen, dass es auf einer Mountainbiketour "ganz ohne Staub und Schmutz geht". Da muss man ganz klar sagen: "Achtung, es kann passieren, dass mal Passagen kommen, die mit etwas Staub und Schmutz belegt sind". Ganz ohne Schmutz werden Sie also nicht auskommen - so leid es uns tut.

Frage: Kann ich mein Kind / Kinder mitnehmen?
Antwort: Kinder ab 15 Jahren können unserer Erfahrung nach gerne mitgenommen werden. Unter 15 Jahren empfehlen wir euch, eine Familientour zu buchen. So habt ihr keinen Gruppenzwang, da wir uns euch anpassen. Es sollte jedoch immer ein Elternteil bzw. sonstige Aufsichtsperson dabei sein.

Frage: Kann ich schwanger an einem Kurs teilnehmen?
Antwort: Wir raten davon ab, als Schwangere an einem MTB Technikkurs teilzunehmen, da bei den Touren auch Passagen zu überwinden sind, bei denen Verletzungen oder Stürze nicht ausgeschlossen werden können. Die Teilnahme erfolgt in diesem Fall auf eigene Verantwortung.

Frage: Wenn ich bei euch in einer Gruppe fahre, wie sehr muss ich mich anpassen?
Antwort: Es ist so, dass wir meist schon bei der Buchung die Leute in gleiche Leistungs-Gruppen einteilen. Grundsätzlich passen wir uns immer demjenigen mit der niedrigsten Geschwindigkeit an. Bei einer größeren Teilnehmerzahl wird die Gruppe aufgeteilt. Die Schnellen fahren dann mit einem Guide voraus und der Rest fährt etwas lockerer mit dem anderen Guide.

Frage: Was versteht ihr unter Mountainbiken?
Antwort: Mountainbiken hmm ja, der Begriff wird meist unserer Meinung nach etwas missverstanden. Fakt ist, dass bei uns Mountainbiken wie folgt aussieht: Wir fahren mit euch sicherlich keine "Freak" Tour, damit meinen wir auf den Berg rauffahren und dann "volles Rohr" runterbrechen... Nein, absolut nicht - keine Sorge! Wir fahren mit euch, um euch die Natur näher zu bringen und versuchen euch, von dem stressigen Alltag etwas abzulenken. Aber der ein oder andere Trail ist schon auch dabei... Zu beachten ist jedoch immer, dass wir nicht alleine in den Bergen oder auf den Straßen unterwegs sind und hier gegenseitige Rücksichtnahme selbstverständlich ist.

Frage: Kann ich einen Guide bei euch ganz alleine für eine Tour oder mehrere Touren buchen?
Antwort: Aber gerne, ihr könnt einen Guide alleine - also für eine Privattour - buchen. Wir passen uns dann ganz euren Wünschen an. Ihr gebt dabei den "Takt" an. Solche Touren sind ideal für all jene, die gerne viele Fotos machen, trainieren wollen, uvm... Mehrtägige Touren ohne andere Teilnehmer sind ebenfalls möglich.

Frage: Ich habe kein Bike und keinen Helm, was kann ich da machen?
Antwort: Bei uns ist es möglich, ein Mountainbike (Hardtail) inklusive Helm zu leihen. Die Leihgebühren findet ihr in unserer Preisliste. Wir empfehlen aber in jedem Fall mit dem eigenen Bike zu kommen. Unsere Bikes sind ganz normale Mountainbikes mit Federgabel vorne (Federweg zwischen 40 und 120 mm) und keine Downhill Bikes.

Frage: Ich habe eine Berghütten Tour gebucht, leider regnet es aber an diesem Tag, was nun?
Antwort: Leider ist es so, dass die eigentliche MTB Tour bei Regen nicht stattfindet, es wird dann der direkte Weg nach oben zur Berghütte geradelt. Leider können wir aufgrund der Buchung fixer Plätze bei den Berghütten hier kein Geld zurück erstatten. Die Tour muss daher statt finden. Sollte es wirklich an beiden Tagen nicht klappen, dass wir Biken, so erhaltet ihr von uns einen Halbtagestouren Gutschein geschenkt. Falls ihr mit dem nicht einverstanden seid, bucht bitte diese Tour nicht. Vielen Dank.

Frage: Bietet ihr Downhill Touren an und kann ich da mehrmals fahren? Eventuell noch mit dem Lift nach oben?
Antwort: Ja, wir bieten Downhill Touren an. Wir haben auch einige tolle Downhill Trails im Oberallgäu, die sehr zu empfehlen sind. Es gibt auch Strecken, wo man mit dem Lift nach oben fahren kann und von dort aus nach unten. Wir ziehen es vor, die Strecke zuerst hochzufahren und dann runter. Uns ist es lieber, ihr bucht eine Standard Tour. Denn zum Downhill braucht ihr in der Regel keinen Guide. Es sei denn, ihr wollt wissen, wo es supercool ist :-) Desweiteren arbeiten wir mit professionellen Partnern zusammen, die sich auf Downhill spezialisiert haben. Fragt uns einfach!

Frage: Ich musste mein Bike Training bzw. meine Bike Tour abbrechen, weil ich keine Kondition mehr habe bzw. mein Bike kaputt ist. Bekomme ich mein Geld wieder?
Antwort: Jede unserer Touren ist zu einem gewissen Maß mit Anstrengung verbunden, daher solltest du über eine gewisse Grundkondition verfügen. Machst du gar keinen Sport, dann wird es sicherlich schwierig. Wenn du buchst und zum Beginn der Tour mitfährst und merkst, dass du nicht mitkommst, ist der Guide gegenüber den anderen Teilnehmern verpflichtet, dich wieder zurück zu schicken. Da die Buchung zustande gekommen ist und wir genau den gleichen Aufwand hatten, können wir dir das Geld leider nicht zurück erstatten. Bitte bucht nur, wenn ihr euch dessen bewusst seid. Das gleiche gilt, wenn während der Tour das Mountainbike kaputt geht...

Frage: Ich möchte coole Trails fahren, muss ich dazu einen Berg hoch? Wird es steil werden?
Antwort: Ja, in der Regel müssen wir einen Berg hochradeln, da hilft alles nichts! Die Berge im Allgäu sind so ziemlich alle zwischen 15% und 25% steil und das ist schon etwas anstrengend. Ohne das Hochfahren werden wir keine Trails fahren können. Ansonsten bleibt nur noch der Bike Park für dich :-)

Fragen zu Berghütten Touren

Frage: Ich habe eine Berghütten Tour inkl. Technik Training gebucht, was lerne ich da?
Antwort: Bei einem Technik Training inkl. Berghütte werden dir die Basics für Fortgeschrittene beigebracht, am Platz und im Trail. Danach geht es auf Tour. Solltest du gerne mehr lernen wollen, sprich mit dem Guide darüber. Beachte bitte, dass sich eine Berghütten Tour nicht dazu eignet, richtiges Technik Training zu machen. Hier empfehlen wir das normale Tages Technik Training. Bei einer Berghütten Tour ist es unbedingt nötig, dass ihr die Basics bereits beherrscht, da diese teilweise sehr traillastig sind. Wir empfehlen unbedingt ein eigenes Bike, das ihr schon kennt, mitzubringen.

Frage: Ich habe eine Berghütten Tour gebucht. Wird diese Tour steil werden bzw. wie anstrengend ist diese?
Antwort: Fast alle unsere Berghütten liegen auf 1200 m Höhe oder sogar höher, das heißt es sind auf jeden Fall steile Anstiege zu bewältigen. Es werden zwar nicht viele Kilometer gefahren, aber richtig Höhenmeter gemacht. Hast du eine schlechte Kondition oder magst nicht gerne steil bergauf fahren, dann empfehlen wir dir diese Tour nicht. Die Berghütten Tour ist definitiv anstrengend. Aber der Guide wird sicherlich nicht extra schnell fahren und ab und zu mal schieben ist ja auch kein Ding! Beachtet bitte, dass die Tour teilweise über steile Trails bergab und bergauf geht und daher dein fahrtechnisches Können entsprechend gut sein muss!

Frage: Ist eine Berghüttentour für Anfänger geeignet, bzw. ich habe keine gute Kondition. Ist das dennoch möglich?
Antwort: Hier sagen wir ganz klar NEIN. Da es immer recht steil ist, solltest du eine gute Kondition mitbringen. 20% Steigung sollte dir nichts ausmachen. Anfänger sollten sich zuallererst ein Mountainbike Fahrtechnik Seminar gönnen. Hier lernst du alles, was du für eine MTB Hüttentour brauchst. Wenn du dir nicht sicher bist, frag einfach im Büro nach.

Frage: Ich habe eine Berghüttentour gebucht und brauche ein Leihbike - ist das sinnvoll, sich ein Bike zu leihen?
Antwort: Unsere Leihbikes sind keine Fullys und von daher auch nicht so gut für die Berghüttentouren geeignet. Da die Berghüttentouren zu den schwierigsten Touren zählen, empfehlen wir in jedem Fall mit dem eigenen Bike zu kommen. Ein Leihbike kostet 29,- Euro/Tag, also bei Berghüttentouren 2 x 29,- Euro. Unsere klare Empfehlung ist auf jeden Fall ein Fully für die Berghüttentour. Alles andere würde den Spaß beeinträchtigen.

Frage: Muss ich mein 5kg schweres Fahrradschloß mit auf die Berghütte nehmen?
Antwort: Es reicht auch ein 1-2 kg schweres aus. Tatsächlich wurden wir das bereits gefragt! Wir empfehlen in jedem Fall ein Schloß mitzunehmen. Die Bikes können meist in einem Schuppen untergestellt werden oder in eine "Garage" gestellt werden. Beachtet aber das auch andere Zugang zur Abstellkammer eures Bikes haben.

Frage: Wie läuft so eine Berghüttentour mit Techniktraining genau ab? Wieviele Höhenmeter werden gemacht?
Antwort: Wir treffen uns meist am Samstag gegen 9:30 Uhr. (Bei der normalen Hüttentour treffen wir uns um 13 Uhr). Danach beginnen wir mit der Einweisung und Besprechung für den ersten Tag. Die Rucksäcke könnt ihr je nach "Tourroute" entweder im Auto lassen oder aber auch mitnehmen. In jeden Fall empfehlen wir etwas zu essen und zu trinken mit zu nehmen am ersten Tag! (Dies bespricht der Guide dann mit euch). Der erste Tag steht im Zeichen von MTB Technik. Hier üben wir zuerst am Platz danach geht es in reales Gelände um verschiedene technische Passagen zu meistern und zu lernen. Die Höhenmeter am ersten Tag liegen zwischen 680 und 1200. (Hinweis: Die jeweiligen Höhenmeter und Anspruch wird mit den Teilnehmern am Tourtag besprochen! Es kann also gut sein das es anstatt 1200 hm nur 850 hm sind. Je nachdem wie die Teilnehmer "drauf" sind wird die "Route" der Tour festgelegt. Solltest du damit nicht einverstanden sein, buche diese Tour bitte nicht!) Mittags kehren wir normalerweise in eine Berghütte ein (zwischen 12:30 Uhr und 14:45 Uhr) dort könnt ihr euch stärken um den "Trail, Forstweg, verschiedenste Passagen" bergab zu meistern. Der Level am ersten Tag ist zwischen 1-2 der Trailskala. Je nachdem was der Guide mit euch bespricht kann auch mal ein Level 3 Passage dabei sein. Dies wird dann wieder in der Gruppe gemeinsam entschieden bzw. besprochen. Nachdem wir dann wieder im "Tal" angekommen sind könnt ihr entweder (je nach Route) euren Rucksack holen oder es geht direkt weiter zur Berghütte. Der Aufstieg zur Berghütte geht meist über Asphalt bis zu 300 und mehr Höhenmeter. Insgesamt kommt dann zwischen 680 und 1200 zusammen je nach Touren Route. Tag 2: Der zweite Tag steht im Zeichen des Trail fahrens. Aber auch hier ist es möglich das der Guide mit euch die Route bespricht um eine leichtere Variante zu fahren. Normalerweise geht es von der Hütte auf Trails bergab (Achtung dies wird mit dem Guide am Tourtag besprochen) auf Level 1-3 der Trailskala. Danach geht es wieder bergauf ca. 250-750 hm (auch hier bespricht der Guide es mit der ganzen Gruppe). Unter Umständen ist eine Schiebe Passage von ca. 10 - 15 Minuten dabei !! Danach gehts wieder abwärts auf genialen Trails. (Trailskala 2-3, kann auch mal ne 4 sein). Nach ca. 2-3 Stunden seit ihr gegen 11-13 Uhr wieder am Parkplatz zurück. (Je nachdem welche Uhrzeit ihr am morgen startet).

Frage: Muss ich mir für eine Berghütten Tour dickere Reifen kaufen, Schützer oder einen Vollvisier Helm etc.?
Antwort: Auch diese Frage wurde uns schön öfters gestellt. Wenn du ein vernünftiges vollgefedertes MTB hast sollte die Tour überhaupt kein Problem sein. Schützer sind immer empfehlenswert je nachdem wie dein fahrtechnisches Können ist. Ob du welche kaufst oder nicht ist deine Entscheidung. Je nach Route kann es aber natürlich auch gut sein das du diese bei der Berghütten Tour nicht brauchst. Kurzum: Es ist absolut deine Entscheidung und wir können dir diese nicht abnehmen. Bei der Tour solltest du auf jeden Fall einen üblichen / sicheren MTB Helm tragen und ein vernünftiges MTB fahren können.


 

Weitere interessante MTB TOUREN UND Mountainbike Fahrtechnik Produkte

Tel. 08323-968013